Kreative Köpfe und Bewegungsliebhaber

Das Label wurde 2017 von Irina und Sara gegründet, zwei Yoga-, Acroyoga- und Tanzbegeisterte Mädels in ihren 30'er. Der Stil ihrer handgezeichneten Yogabekleidung zeigt die Ideen und das Talent der Designerin Irina, die Kunst und Mode in Barcelona studiert hat und beide Leidenschaften kombinierte, um Modedesignerin zu werden. Auf ihrem Sabbatical lernte sie Sara bei einer einmonatigen Partnerakrobatik-Lehrerausbildung in Andalusien kennen und so starteten sie gemeinsam mit Pitaya Yoga. Sara lebt nun mit ihrer kleinen Familie in Berlin und wenn es die Zeit erlaubt, unterrichtet sie nebenbei Handstände oder besucht selber einen Tanz oder Yoga Kurs. Sie hat Betriebs- und Volkswirtschaftslehre studiert und früher in einem Bürojob in einem Londoner EdTech-Startup gearbeitet. 

Carmen Dresel kam als 2020 als 'Head of Product' zum Team hinzu. Sie ist der clevere Kopf, der endlich etwas Struktur in das Online Marketing und die Social Media Präsenz brachte. Sie hat mehr als 10 Jahre in Mexiko gelebt und beginnt jedes Teamgespräch mit "la neta es una mamada esto, wuey". Sie lebt auch in Berlin und ist unzertrennlich von ihrem süßen Hund  'Powers'.

Ein weiterer Neuzugang im Team ist Mia Drobec, mit der ihr in Kontakt tretet, wenn ihr unseren großartige, übermäßig effiziente und immer freundlichen und hilfsbereiten Support kontaktiert. Sie kommt aus Kroatien und das kann nur heißen, dass ihr Sinn für Humor meistens richtig Fehl am Platz ist. 
 


Deine Leggings, unsere Leinwand! 

Alle Designs, die ihr im Shop seht, sind von uns handgezeichnet! In der Regel mit einer Kombination aus Illustrationen und Aquarell- und Gouache-Malerei. Auf unseren Social Media Seiten findet ihr die kreativen Prozesse unserer Zeichnungen und weitere Erläuterungen zu den vielen Details in den Prints. 


Ein Yogalabel, das zurückgibt

Die beiden Gründerinnen haben sich auf eine Reise begeben, um das zu tun, was sie gern machen und es in den Dingen zu zeigen, die sie kreieren. Da sie einen starken Wunsch und Willen haben, einen sozialen Beitrag zu leisten, spendet das Label an Organisationen, die in Bereichen wie der Flüchtlingskrise, Frauen Empowerment, dem Tierschutz und dem Klima Aktivismus aktiv sind - unter anderem. Pro Kollektion wird ein vorher festgelegter Betrag an eine ausgewählte Organisation gespendet, in der Regel um die 500€. 


Kleine Mengen in einer verantwortungsvollen Produktion

Das Label begann Anfang 2017 mit der Produktion in einem Familienbetrieb in Guadalajara, Mexiko, wo Sara zu der Zeit lebte. Als ihr ursprünglicher Stoff vom Markt genommen wurde, begannen sie mit einem recycelten Polyester-Stoff zu produzieren, das speziell für das Label in Griechenland ausgearbeitet wurde. Auf der Suche nach einem Naturfaser-Stoff arbeiten sie nun mit einer mittelständischen Produktionsfirma in der Türkei zusammen und produzieren mit einem hochwertigen Stoff aus Bambus, Baumwolle und Elastane. Sie haben auch eine 'Active Line', die mit hochwertigem recyceltem Polyester hergestellt wird. 

Die Oldies, und die Newbies

Alle vier bis fünf Monate kommen neue Designs heraus. Und sobald die Designs ausverkauft sind, sind sie meist für immer weg. Bis auf die ein bis zwei absolute Lieblings Designs, die von Zeit zu Zeit wieder aufgestockt werden. Auf diese Weise ist immer Platz für neue Designs, aber es bedeutet auch, dass dein Lieblingsdesign vielleicht nicht mehr verfügbar ist, wenn du es entdeckst.


Bleib also am Besten auf dem Laufenden. Das Kreieren, Illustrieren, Konzipieren und Malen macht uns zu viel Spaß, als dass wir unsere Oldies einfach immer wieder wiederholen. Und davon profitiert ihr mit handgezeichneten Yogahosen, die nur in limitierter Auflage erhältlich sind.







Du findest uns ganz cool und würdest uns gerne unterstützen? #bewerte_uns oder #folge_uns